#EWMR-Tour der JuLis

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 25. Mai wählen die Bürgerinnen und Bürger Europas ein neues Parlament. Im Gegensatz zu den Wahlen auf nationaler Ebene stößt die Europawahl leider oft auf Desinteresse.

Die politischen Parteien sollten sich daher verstärkt darum bemühen, die Wichtigkeit der Europawahl zu erklären und die Bürgerinnen und Bürger mehr über europapolitische Fragen informieren. Als JuLis wollen in den kommenden Wochen einen Beitrag dazu leisten. Unter dem Motto „Europa, wir müssen reden“ werden wir mit jungen FDP-Kandidaten durch ganz Deutschland fahren und Menschen treffen, denen die Europawahl wichtig ist.

Dabei geht es uns nicht um klassische Wahlkampftermine, sondern um persönliche Geschichten mit europäischem Bezug. Wir wollen zu jedem Mitgliedstaat der Europäischen Union einen Termin durchführen und die Ergebnisse über die sozialen Netzwerke (insbesondere Facebook und Twitter) verbreiten. Wir versprechen uns davon, mehr Menschen zu erklären, dass die EU und Europa in ihrem täglichen Leben eine Rolle spielen.

Am 13. Mai um 11.00 Uhr sind wir mit der #EWMR Tour und dem JuLi Europakandidaten Arian Kriesch in Karlsruhe. Dort möchten wir vor dem Bundesverfassungsgericht eine Aktion zum Grundrechtsschutz in der EU veranstalten. Im Programm fordern wir, dass der Grundrechtsschutz auf europäischer Ebene verbindlich ist und dass es für alle Unionsbürger die Möglichkeit einer individuellen Klage wegen einer möglichen Grundrechtsverletzung vor dem Europäischen Gerichtshof geben muss. Mit dem Bezug auf die Situation in Ungarn wollen wir vor dem BVerfG für einen europäischen Grundrechtsschutz werben.

Mit freundlichen Grüßen

Benno Baltes
(Stv. Kreisvorsitzender für Presse, Medien und Öffentlichkeitsarbeit)

Die Jungen Liberalen sind die Jugendorganisation der FDP und existieren seit Beginn der 80er Jahre. Die deutschlandweit etwa 10.000 Mitglieder sind zwischen 14 und 35 Jahren alt und stehen dafür ein, Freiheit, Selbstverantwortung und Selbstverwirklichung für alle Menschen zu ermöglichen.

Bei Fragen stehen zur Verfügung:

  • Lorenz Kemper (Kreisvorsitzender): 0151/40140183,
  • Benno Baltes (Stv. Kreisvorsitzender für Presse, Medien und Öffentlichkeitsarbeit): 0151/24220168